Glossar


Boardinghouse in München – ein Zuhause auf Zeit

Gerade in Großstädten, in denen Wohnraum knapp ist und komfortable Hotelzimmer in guten Lagen einiges kosten, hat sich eine alternative Wohnform etabliert: das Boardinghouse. In München spricht dieses Modell eine Vielzahl von Menschen an, die zu lange in der Stadt sind, um dafür ein Hotel zu buchen, aber immer noch zu kurz, um extra eine Wohnung zu mieten. Der Bedarf an solchem Wohnraum auf Zeit ist immens. Daher bietet auch Dussmann Wohnbau mit seinem Objekt in der Flößergasse in München-Sendling ein Boardinghose an, das keine Wünsche hinsichtlich Ausstattung, Größe und Lage offen lässt – genau das Richtige für Firmenmitarbeiter von auswärts, die für Projekte nach München kommen, oder auch Langzeiturlauber und längere Verwandtschaftsbesuche. Für solche Mieter auf Zeit, die über Wochen und sogar Monate in der Stadt bleiben, ist das Wohnen im Boardinghouse eine preisliche Alternative zum Hotel, zudem individueller und vielfach – wie in der Flößergasse – auch komfortabler.

Auf Dauer besser als ein teurer Hotelaufenthalt

Ein Boardinghouse nimmt eine Art Mittelfunktion zwischen Mietwohnung und Hotel ein. In dem Gebäude sind mehrere Wohnungen bzw. Appartements untergebracht, die voll möbliert und auch anderweitig lückenlos ausgestattet sind, so dass ihre Bewohner weitgehend unabhängig sind. Der vom Betreiber angebotene Serviceumfang kann unterschiedlich ausfallen und gelegentlich auch die Verköstigung einschließen, wie der Name Boardinghouse (engl: so viel wie „Haus mit Verpflegung“) andeutet. In der Regel beschränkt sich das Boardinghouse-Angebot in München aber auf den zur Verfügung gestellten Wohnraum. Dabei gibt es eine große Bandbreite, in deren Spektrum das Boardinghouse von Dussmann Wohnbau mit seinen bis zu 61 m2 großen Appartements sicher einen Spitzenblatz an Wohnfläche belegt. Zudem sind unsere Wohnungen auf Zeit von BoConcept eingerichtet, also in Qualität und Ästhetik sehr hochwertig konzipiert.

Emotionaler Mehrwert im Boardinghouse in München

Im Boardinghouse haben Bewohner auf Zeit das gute Gefühl, in der fremden Stadt gut aufgehoben zu sein und Ansprüche befriedigen zu können, wie es ein simples Gästezimmer nicht kann. Das Wohnumfeld ist so beschaffen, dass auch nach einem langen Arbeitstag ein Gefühl von „Zuhause sein“ aufkommt. Hotels können dies in der Regel nicht leisten. So zeigen sich die Vorzüge eines Boardingshouses in München vor allem beim längeren Wohnen, wenn Mieter aus anderen Regionen einen echten Wohnungscharakter zu schätzen wissen – ein emotionaler Mehrwert, der letztlich auch der geleisteten Arbeitsqualität am jeweiligen Projekt zugute kommt!

Individuelles Wohnerlebnis für eine entspannte Freizeit

Dank seiner Komplett-Einrichtung genießen Mieter im Boardinghouse mehr Freiheiten als in einem Hotel. Statt im Hotelrestaurant kann man sich beim Wohnen auf Zeit durch die inbegriffene Küchenausstattung mühelos selbst verpflegen – und auch Kollegen oder Freunde zum Essen einladen. Damit hat ein Boardinghouse in München den gleichen Wohnwert wie eine vergleichsweise ausgestattete Wohnung – nur zu deutlich niedrigeren Kosten.

Zurück
Diese Seite verwendet Cookies und Google Analytics. Lesen Sie dazu mehr im Datenschutz
Schliessen!

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.